Schlagwort-Archiv: Wikileaks

Informant? Selber schuld!

Oder auch: Wenn zwei sich streiten ist der Informant der Dumme. Da kann ich allen angehenden Informanten und Überläufern nur raten sich zukünftig bedeckt zu halten.

Die Aussage des Betreibers des Bremer Wikileaks-Mirrors: „Zu der Gefährdung der Informanten kann ich nur sagen, dass nicht Wikileaks sie in Gefahr gebracht hat, sondern sie sich selbst in dem Moment als die zu Informanten wurden.“, kann ich nur in die Rubrik Zynismus oder groben Unfug einsortieren. Solche eine Aussage und Denke ist mehr als kontraproduktiv und wird sicherlich keinen zukünftigen Informanten dazu ermutigen sein Wissen preiszugeben. Als Informant muss ich meinem Gegenüber vertrauen können. Dieses Vertrauen hat Wikileaks ein für alle Mal verloren. Wikileaks ist tot und wer einmal bemerkt hat, dass er ein totes Pferd reitet sollte absteigen.

Die Piraten Bremen sollten es sich gut überlegen solch eine Plattform weiterhin zu unterstützen. Da bin ich mal gespannt… quo vadis Piratenpartei?