Gipfel der Verarschung

Was soll das? Ein Krisengipfel zur Einführung des E10-Sprits? Die Herren hätten ihren tollen Benzingipfel genauso gut per Telefonkonferenz abhalten können, aber so bekommt man schnell noch ein paar schöne Bilder und kann seine hohlen Phrasen in die Mikrofone der bereitwillig lauschenden Kulisse dreschen. Das die Teilnehmer nicht auf die Einführung des sogenannten “Biosprits” verzichten wollen war doch schon vorher klar.

So funktioniert heutzutage anscheinend die Politik: mit viel tamtam einen Gipfel, einen runden Tisch, oder eine Kommission einberufen und die Ergebnisse als Verhandlungserfolge bejubeln. Wie für wie blöd werden die Menschen in diesem Land eigentlich gehalten? Es ist zum Haare raufen…

Es scheint mir so als ob man von anderen Dingen ablenken möchte, oder einfach das eigene Versagen vertuschen möchte. Das in diesem Fall alle Beteiligten eine Mitschuld an der Konsumverweigerung der Verbraucher haben ist offensichtlich. Man hat sich auf das BIO-Siegel verlassen, mit dem sich in der Vergangenheit alles gut verkaufen ließ. Dieser Schuß ist diesmal gehörig nach hinten losgegangen. Eigentlich soll man aus seinen Fehlern lernen, aber in diesem Fall bezweifle ich ernsthaft die Lernfähigkeit der Akteure.

Kommentar dazu auf sueddeutsche.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>